Seitenanfang

Es wird laut: Nächste Woche sind Stand Up-Aktionstage

Gesänge, Sprechchöre, Pfeifen, Trommeln, Vuvuzelas, Weckerklingeln – es wird laut werden nächste Woche, sehr laut! Denn vom 17. bis 19. September finden die globalen Aktionstage gegen Armut, “Stand Up & Take Action” statt, dieses Jahr unter dem Motto “Make Noise against Poverty” – Mach Lärm gegen Armut. Weltweit werden sich Aktivistinnen und Aktivisten direkt vor Beginn des Weltarmutsgipfels erheben und Alarm schlagen. Die Forderung ist klar: Die politischen Entscheidungsträger müssen ihre Versprechen halten und die acht Millenniumsentwicklungsziele umsetzen – und dafür bedarf es Taten statt Worte!

Wie das aussehen kann, zeigten bereits am vergangenen Wochenende insgesamt fast 150 Menschen beim Wetzlarer Brückenlauf. Sie standen gemeinschaftlich auf und forderten von der Bundesregierung die Einhaltung ihrer internationalen Verpflichtungen.

Wenn auch Du Dich am Aktionswochenende beteiligen möchtest, dann wirf einen Blick auf die Liste der Stand Up-Events in Deutschland oder auf der ganzen Welt.  Und wenn es keinen Stand Up in Deiner Nähe gibt? Kein Problem, organisiere zusammen mit Freunden, Mitschülern oder Verwandten einen eigenen Stand Up und trag ihn in die Liste ein. Material zur Mobilisierung und Durchführung kannst Du auf der Seite des Stand Ups kostenlos bestellen. Flyer (PDF), Handzettel (PDF) und Poster (PDF) gibt es alternativ auch selber zum Herunterladen und Ausdrucken.

Solltest Du nächste Woche in Berlin sein, dann komm doch am Freitag, den 17. September um 17:30 Uhr zum Stand Up von “Deine Stimme gegen Armut” am Potsdamer Platz (auf der Seite mit der Uhr/historischen Ampel). Der Countdown zum Weltarmutsgipfel läuft und gemeinsam erhöhen wir den Druck auf die Politik. Bist Du dabei?

Eine Reaktion zu “Es wird laut: Nächste Woche sind Stand Up-Aktionstage”

  1. Deine Stimme gegen Armut Blog » Blog Archiv » Stand Up 2010: Berlin steht auf gegen Armut

    [...] Action”. Zu den rythmischen Klängen einer Sambagruppe, die für den entsprechenden “Noise against Poverty” sorgte, machten sie noch einmal deutlich, was sie von Angela Merkel und ihren Kollegen, den Staats- [...]

Einen Kommentar schreiben